reisefreiheit

 

Es war der heiße Sommer 2001, die Familie ist bereits ins kühle Italien geflüchtet, und eine fixe Idee setzt sich fest im alleine gelassenen Hirn des späteren Fahrzeugbesitzers. Ein Bus soll es sein, als Familienfahrzeug. Kein »Van« und wenn's geht, etwas, das einigermaßen gut aussieht. Wie dann die Rede auf Barkas kam – keine Ahnung. Von Zweitakt auch keine Ahnung und deshalb wurde das Internet nach Barkassen im Viertakt-Format abgesucht.

Nach wenigen Anläufen entdeckte ich ein Inserat des TRABIATOR im Forum von www.barkas.de .

Eine Reise nach Halle an der Saale und im alten Opel Kadett Diesel, die zweite Reise nach Halle unternahm ich bereits im Zug, und zurück ging es im neu erworbenen Barkas B 1000-1 mit frischer ASU und noch einem Jahr TÜV.

Am Ortsausgang Halle versagt die linke Vorderradbremse, und so geht es auf drei Bremsen auf die Autobahn. Nicht schön für Fahrer und Gegenverkehr aber ein guter Vorgeschmack auf das Leben mit Barkas. Der erste Barkas-Blues setzt ein, aber nach Reparatur eines Radbremszylinders und Austausch der Bremsflüssigkeit durfte das neue Familienmitglied gleich mit Tempo 80 über die Alpen reisen.
 
Nebenstehendes Foto ist der Beweis:
Die erste Alpenüberquerung wurde absolviert. Volterra (Toskana) pannenfrei und nach 15 Stunden Fahrt sicher erreicht. Der treue Blick des neuen Gefährten überzeugt alle sofort.
Der trübe Blick des Fotografen deutet darauf hin, dass 15 Stunden fahrt ohne Unterbrechung zwar der Begeisterung über das neue Automobil durchaus entsprechen, jedoch zu gewissen Trübungen der Wahrnehmungsfähigkeit führen können, weswegen von ähnliche Par-force-Ritten nicht nur im Barkas B 1000-1 dringend abzuraten ist.
 
(Der vorstehende Hinweis entstand in Zusammenarbeit mit der Volkspolizei und darf gern überlesen werden)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eine erste Inaugenscheinnahme durch die zukünftigen Nutzer fällt positiv aus, ebenso die sofortige Umrüstung zum Wohnmobil.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Als zweite Ausbaustufe erfolgte der Einbau EU-Konformer Kindersitze auf Weltniveau. Man beachte auch die originalen Rennstreifen des Barkas-KM, die den Schnelltransporter als multifunktionales Familienfahrzeug gemäß den neuen gesellschaftlichen Erfordernissen kennzeichnen.
 
 
 
 
 
 

                                         

Untermenü

Druckversion
Sitemap
Mailformular
Login
Letzte Änderung:
January 21. 2015 08:42:39
CMSimple Legal Notices